Dreamhack Open 2017

Turniere & Ligen

CSGO Dreamhack Open 2017 – der Spielezirkus zieht um die Welt

Die CSGO Dreamhack Open 2017 sind Teil einer jährlich stattfindenden Turnierserie. 2012 wurde das erste Event dieser Art ins Leben gerufen. Was verbirgt sich dahinter? Bei den CSGO DreamHack Open messen sich die Teams in Live-Veranstaltungen in verschiedenen Städten miteinander. Unterstützt und gesponsert werden alle Events, auch das diesjährige, von vielen Unternehmen. Dazu gehören unter anderem Razer, EIZO, Hyper X, Monster Energy und Intel.

Sie sind auch für den vergleichsweise hohen Preispool von über 350.000 Dollar verantwortlich. Das Besondere an den DreamHack Open: Hier können sich alle Teams und Spieler miteinander messen – Profis und Amateure treffen in einem offenen Schlagabtausch aufeinander. Übertragen werden die größten Matches sogar live im TV und per Stream in die ganze Welt. Eine gute Chance auch für Underdogs und Neulinge, sich in der Szene einen Namen zu machen.

CSGO Dreamhack Open 2017

DreamHack Open – so wird gespielt

Die Wettbewerbe laufen immer nach einem System ab und bestehen aus der Gruppenphase und den Playoffs. In der Gruppenphase treffen zwei Gruppen mit je vier Teams aufeinander. Gespielt werden Best-of-3 und Best-of-1. Die zwei besten Teams jeder Gruppe ziehen in die Playoffs ein.

Hier treten die Teams gegeneinander an und eliminieren sich gegenseitig. Um das große Finale spielen dann die zwei besten Teams. In den Playoffs wird allgemein das Best-of-3-Muster angewandt.
Die Events finden meist live statt und werden sogar über Stream und TV übertragen. Vor allem, wenn die Favoriten und Underdogs aufeinandertreffen, kann es richtig spannend werden.

Events der letzten Jahre

Ausgetragen werden die DreamHack Open jedes Jahr in sieben Städten – zumindest war so der Plan. Doch die Anzahl der Städte variierte in den letzten Jahren. In diesem Jahr haben die DreamHack Open einen neuen Hauptsponsor und auch gleich einen Austragungsort mehr. 2017 zieht der CSGO-Zirkus durch die folgenden Städte:

• Denver
• Montreal
• Atlanta
• Valencia
• Austin
• Leipzig

Als Ergänzung gibt es noch die DreamHack Winter 2017, die DreamHack Tours 2017 und die DreamHack Summer 2017.
2016 zogen die CSGO-Teams durch Leipzig, Valencia, Montreal und Austin. Auch Bucharest war im Rahmen der DreamHack Open dabei.
2015 ging es hingegen nach London und Cluj-Napoca.

Preisgelder

Die Preisgelder richten sich nach der Anzahl der Sponsoren und den jeweiligen Austragungsorten. Besonders reizvoll für unbekannte Teams oder Spieler ist: Auch sie können etwas vom großen Kuchen abhaben. Der Preispool für die Veranstaltungen 2017 ist für jede Station mit 100.000 Dollar festgesetzt. Bei den DreamHack Open 2016 gab es das noch nicht – hier waren die Gelder variabel.

• DreamHack Winter 2016 BYOC: 2.705 Dollar

• DreamHack Winter 2016: 100.000 Dollar

• DreamHack Bucharest 2016: 100.000 Dollar

• DreamHack Montreal 2016: 15.000 Dollar

• DreamHack Valencia 2016: über 8.800 Dollar

• DreamHack Summer 2016: 100.000 Dollar

• DreamHack Austin 2016: 100.000 Dollar

• DreamHack Leipzig 2016: 100.000 Dollar

2015 gab es für die Stationen jeweils 40.000 Dollar; mit Ausnahme der DreamHack Open Cluj-Napoca 2015: Hier lag der Preispool bei 250.000 Dollar.

Teams

Unter den Teams bei den DreamHack Open sind nicht nur bekannte Namen der Szene, sondern auch Neulinge. Hier treten die Führenden der Tabelle gegen unbekannte Spieler an und können auch gegen diese Underdogs verlieren. Dennoch war das bei den letzten Veranstaltungen nicht der Fall.

Die erfolgreichsten Teams beim DreamHack sind Luminosity Gaming, Natus Vincere und Fnatic. Sie gewannen einzelne Stationen oder belegten zumindest den zweiten Rang. Die Platzierungen der letzten Jahre sehen wie folgt aus:

• DreamHack Winter 2016 BYOC: 1. Platz: Team Plantronics, 2. Platz: ezkatka

• DreamHack Winter 2016: 1. Platz: Gambit ESports, 2. Platz: Renegades

• DreamHack Bucharest 2016: 1. Platz: Virtus.pro, 2. Platz: Cloud9

• DreamHack Montreal 2016: 1. Platz: Ace Gaming, 2. Platz: Insomnia

• DreamHack Valencia 2016: 1. Platz: Team Alientech, 2. Platz: beGenius ESC

• DreamHack Summer 2016: 1. Platz: Immortals, 2. Platz: Ninjas in Pyjamas

• DreamHack Austin 2016: 1. Platz: Luminosity Gaming, 2. Platz: Tempo Storm

• DreamHack Leipzig 2016: 1. Platz: Natus Vincere, 2. Platz: Luminosity Gaming

2015 gab es gleich mehrere dominante Teams an der Spitze:

• DreamHack Open Cluj-Napoca 2015: 1. Platz: Team EnVyUs, 2. Platz: Natus Vincere

• DreamHack Open London 2015: 1. Platz: Team EnVyUs, 2. Platz: Team SoloMid

• DreamHack Open Summer 2015: 1. Platz: Fnatic, 2. Platz: Natus Vincere

• DreamHack Open Tours 2015: 1. Platz: Team Fnatic, 2. Platz: Team EnVyUs

In diesem Jahr war die DreamHack-Serie stark dezimiert, aber das tat dem Zulauf keinen Abbruch. Weltweit verfolgten Millionen die Begegnungen über das Internet, direkt in den Arenen vor Ort oder via TV. Die Serie legte damit den Grundstein für weitere erfolgreiche DreamHack-Jahre, und ein Ende ist nicht in Sicht.

Erfolgreiche Teams bei den DreamHack Open im Portrait

Zu den erfolgreichsten Teams gehört Natus Vincere. Das Team aus der Ukraine wurde 2009 gegründet und konnte sich seither in der CSGO-Szene durch zahlreiche Turniersiege einen guten Ruf erarbeiten.
In ihren Reihen haben sie die führenden Spieler der CSGO-Rangliste. Mit Geschick, Ehrgeiz und Strategie konnte das Team bisher Preisgelder und andere Einnahmen von mehr als 1,6 Millionen Dollar generieren.
Ein weiteres Top-Team der DreamHack Open ist Luminosity Gaming. Das kanadische Team wurde 2015 unter Steve „Buyaka“ Maida gegründet und gehört zur Elite der CSGO-Teams. Zurzeit spielen ausschließlich Brasilianer für den erfolgsverwöhnten Kader.

Dazu gehören unter anderem destiny, yeL und shz. Mit den Siegen bei den DreamHack Open und anderen Turnieren konnte das Team Preisgelder von über 1,1 Millionen Euro erzielen.

Fnatic ist ein weiteres, nicht minder erfolgreiches Team bei den DreamHack Open. Gegründet wurde es bereits 2004 durch Sam Mathews. Dank unzähliger Erfolge verbucht Fanatic eine breite Fanbase – in den sozialen Netzwerken sind es mehr als 1,2 Millionen Follower.

Das britische Team konnte in seiner Historie nicht nur zahlreiche erste Plätze feiern, sondern auch mehr als 2,7 Millionen Dollar Preisgelder einheimsen.
Das amerikanische Team EnVyUs, das 2007 gegründet wurde, gehört ebenso zur Riege der besten Mannschaften der DreamHack Open.

Sie haben es geschafft, bei unzähligen Turnieren auf dem Siegertreppchen zu stehen, darunter bekannte Events wie World Electronic Sports Games 2016, DreamHack Open Cluj-Napoca 2015 oder Global eSports Cup – Season 1. Damit hat der Kader weltweiten Ruhm erreicht. Belohnt wurde das Ganze mit Preisgeldern von bisher über 1,7 Millionen Dollar.