Integrität im Esports

Wetten Tipps

Integrität im Esports

In Deutschland sind die Esports erst vor Kurzem am Wettmarkt angekommen. Die Zahl der Buchmacher, die sicheres Wetten auf Esports anbieten, steigt aber. Doch was macht einen sicheren Anbieter aus? Zu den Voraussetzungen gehört eine gültige Lizenz. Jeder Buchmacher, der etwas auf sich hält, ist mit einer Glücksspiellizenz ausgestattet. Sicheres Wetten auf CSGO ist aber auch dank eines gesicherten Datentransfers und anderer Security-Maßnahmen gegeben. Was sonst noch dazu gehört? Hier gibt es die Antwort:

Mitglieder der ESIC (Esports Integrity Coalition)

Wettbetrug oder auch Doping – unfaire Methoden, die nicht nur ein Spiel, sondern auch die Wetten nachteilig beeinflussen können. Um das Wetten und die Esport-Wettbewerbe dennoch sicher zu machen, haben sich 2015 zahlreiche Esport-Unterstützer zusammengeschlossen. Das Ergebnis: die ESIC.

Gegründet wurde diese Koalition unter anderem unter der Federführung von DreamHack und ESL. Auch Ubisoft, Valve, Twitch, Intel, betway und weitere gehören dazu. Andere Spielehersteller wie Riot Games oder Wargaming.net sind (noch) nicht dabei.

Jedes Mitglied der Koalition hat eine Selbstverpflichtung zur Einhaltung der Regularien unterzeichnet. Darin sind unter anderem festgelegt:

die Verfolgung von Doping

stetige Kontrollen der Spieler und Teams

Einhaltung der gesetzlichen Regularien

Neben diese Aufgaben sieht sich die ESIC aber auch als Ausbildungsstelle. Dafür bietet sie ein umfangreiches Bildungsprogramm für alle Mitglieder. Hier wird über Betrugsmaschen, Doping und andere Themen aufgeklärt. Möglich ist das über Online-Tutorials, gedruckte Materialien sowie E-Mails. Damit sollen auch die Spieler für die Themen sensibilisiert werden.

Sicheres Wetten auf Esports

Das Angebot der Wetten auf elektronische Sportarten nimmt stetig zu. Das Gros der Buchmacher bietet nicht nur sicheres Wetten auf CSGO an, sondern auch auf

• LOL,
• Dota 2,
• HOTS,
• FIFA,
• COD,
• World of Tanks,
• Starcraft 2 und
• Heatherstone.

Wetten können unter anderem platziert werden auf den Gesamtsieger, den Sieger einer Runde, verschiedene Handicaps und vieles mehr. Bei CSGO werden gern Wetten auf den Sieger der Pistolenrunde, den Sieger der ersten fünf Runden sowie den Gewinner der ersten oder der meisten Karten genutzt.

Beliebt sind auch Über-/Unterwetten. Hier geht es darum, genau zu sagen, wie viel Punkteunterschied es gibt, zum Beispiel, ob ein Team mit mehr oder weniger als zwei Punkten Vorsprung gewinnt.

Aufgrund der höheren Unsicherheit bei diesen Wetten gibt es höhere Quoten. Eine Alternative dazu sind die Kombiwetten; hier werden Einzelwetten miteinander multipliziert – die Quoten ebenfalls. Der Nachteil bei der Kombiwette: Ist nur ein Tipp falsch, geht der gesamte Wettschein verloren.

Sind Esport-Wetten legal?

Bei den Wetten auf CSGO & Co. kommt schnell die Frage auf, wie es um die Integrität im Esports bestellt ist. Generell sind die Esport-Wetten nichts anderes als klassische Sportwetten. Auch wenn LOL, CSGO und andere Esports noch nicht als offizielle Sportarten anerkannt sind, fallen sie in diese Kategorie. Die Wetten darauf sind dann legal, wenn der Buchmacher legal arbeitet. Das beinhaltet vor allem eine gültige Glücksspiellizenz. Hat der Buchmacher diese nicht, ist zumindest Vorsicht geboten. Wetten, die bei einem illegal agierenden Buchmacher abgegeben werden, sind folglich auch nicht legal. Die Spieler können hier im schlimmsten Fall sogar rechtlich belangt werden.